Ostfriesische Gärten

Ulrike Koskas 400 Hostas in “Lütje Thuun” in Aurich.

Der Neubeginn , ein Wunder Viele Märchen beginnen mit der unvermeidlichen Phrase: “Es war einmal”. Manchmal passt dieser Märchen-Anfang auch für ein Wunder. Denn dieses Wort scheint mir einzig passend für den Garten, der Anfang 2023 noch so aussah, wie auf dem Drohnenfoto, das ich Euch hier zeige (von Ulrike Koska zur Verfügung gestellt). Praktisch Ulrike Koskas 400 Hostas in “Lütje Thuun” in Aurich.

Der verwunschene Waldgarten Etzel

Ankommen im vorderen Garten Eigentlich ist ein Besuch im Landidyll geplant. Aber Torsten Tjarks und seine Eltern haben eine Überraschung für Christa Schroth und mich vorbereitet. Wir sind unterwegs zum Waldgarten Etzel, für mich momentan noch ein großes Fragezeichen, obwohl ich inzwischen schon viele Gärten in Ostfriesland kennenlernen durfte. Der Garten, vor dem wir parken, Der verwunschene Waldgarten Etzel

Holger Ihler, Garten zwischen Zen- und Cottage-Stil in Apen

Ankommen im Zen-Vorgarten in Vreschen-Bokel. Das Interessanteste an der Gemeinde Apen ist, dass es die Westlichste des Landkreises Ammerland in der Oldenburger Geest ist. Der Aper Geest-Rand bildet den Übergang von der Ammerlander Parklandschaft zum ostfriesischen Fehngebiet. Die Gemeinde befindet sich im tideabhängigen Bereich des Ems-Zuflussgebietes. Der Höhenunterschied beträgt zwischen Ebbe und Flut knapp einen Holger Ihler, Garten zwischen Zen- und Cottage-Stil in Apen

Der Garten Diddens hinter’m Deich in Esklum

Ankommen am Deich Heute lade ich Euch in den Landkreis Leer ein. Ulrike Koska fährt mit ihrem Auto direkt auf den Deich, natürlich offiziell und wir genießen die Aussicht über die grasenden Schafe, Spuren der kürzlich erfolgten Schafschur und die unendliche Sicht in die Weite der ostfriesischen Landschaft. Rosa ‘Rosarium Uetersen’ – Anthriscus sylvestris, Wilder Der Garten Diddens hinter’m Deich in Esklum

Wassergarten Renate und Klaus Meinhard Ostrhauderfehn

Ankommen Ostrhauderfehn (Ōsterfēn), im Landkreis Leer, Ostfriesland, ist mein heutiges Ziel. Der Gemeinde-Name rührt von der 1769 gegründeten Fehn-Siedlung her, die einen speziellen Bezug zum alten Geestdorf Rhaude im Nordwesten nimmt. Ich befinde mich hier in der südöstlichsten Gemeinde Ostfrieslands, etwa 14 km von der Kreisstadt Leer entfernt. Ostrhauderfehn ist überdurchschnittlich dicht besiedelt und liegt mit der Wassergarten Renate und Klaus Meinhard Ostrhauderfehn

Spätfrühling im Landidyll Tjarks

Ich bin gerade von meiner Reise zwischen Würzburg und Bamberg zurück. Da ich nach der Ostfriesland-Reise noch keine Möglichkeit hatte, Euch die dortigen Mai-Gärten 2022 vorzustellen, zeige ich Euch heute erst einmal einen der ostfriesischen Gärten, bevor ich dann mit den Gärten der Regionen Wein- und Bier-Frankens abwechsle. Nach dem Herbstaspekt meines ersten Berichts über Spätfrühling im Landidyll Tjarks

Das Moorjuwel in Wiesmoor

Der Garten von Hedwig und Wilhelm Weerts Im Eingangsbereich des Gartens Betritt man das “Moorjuwel” zum ersten Mal, so ist man visuell fast überfordert.  Jeder einzelne Meter ist durchgestylt, mit passenden Dekorationen ausgestattet und besonderen Pflanzen bestückt. Man weiß nicht, wo man zuerst hinschauen soll und muss sich in diesen besonderen Garten erst langsam hineinspüren. Das Moorjuwel in Wiesmoor

Niedersachsen und Ostfriesland

Auf den Spuren der Traumgärtner-Reisen 2019 – Ostfriesland 10/2020 Man nehme eine reiselustige Freundin, dazu ein Dutzend Einladungen aus dem Norden, verbinde das ganze zu einer Reise-Route von 2244 Gesamt-Kilometern und genieße die individuelle Atmosphäre. Es war ganz großartig, danke Christa Schroth, Du bist eine wunderbare Reisegefährtin. Danke an die vielen Gartenbesitzer, die uns vertraut Niedersachsen und Ostfriesland

Cookie-Einstellungen