Groningen

Lianne Pot‘s Siergrassen – Präriegarten in De Wilp

Ankommen in Groningen Als ich im Sommer 23 spontan einen zweiten Ostfriesland-Besuch plane und mich meine Gartenfreundin Erna de Wolff fragt, wohin ich denn diesmal gerne fahren möchte, da erbitte ich mir eine kurze Bedenkzeit. Ich hatte die Planung für den Niederlande-Tag bisher völlig ihr überlassen. Ich liebe Überraschungen und die Vielfalt der von Erna Lianne Pot‘s Siergrassen – Präriegarten in De Wilp

Der chinesische Garten ” Das verborgene Reich von Ming “

im Hortus Botanicus Haren-Groningen , NL , ist der größte Ming-Garten in Europa . Auf den Säulen links und rechts des Eingangstors stehen die Namen Shanghai und Niederlande in chinesischen Schriftzeichen. Über dem Eingangstor befindet sich das Wort “Freundschaft”. 欢迎 “Huānyíng” oder “herzlich Willkommen” in der historischen Ming-Zeit Chinas! “Unmöglich”, denkt Ihr? “Was hat ein Der chinesische Garten ” Das verborgene Reich von Ming “

Tierisch gut – Bloummhoeske Joke & Koen Bloem ‘t Waar

Ankommen Nach dem wunderschönen Vormittag im Sammlergarten von Ria ten Dam, in der niederländischen Provinz Drenthe, fährt Malte Schoon weiter in die nördlich gelegene Provinz Groningen. Der kleine Ort ‘t Waar ist unser Ziel, er gehört zur Gemeinde Oldambt. Eigentlich sollten wir in dieser Einfahrt gar nicht parken. Sie ist so schön, aber es gibt doch Tierisch gut – Bloummhoeske Joke & Koen Bloem ‘t Waar

Mit Freunden unterwegs in Ostfriesland und NL Teil 1

Nach 5 Besuchen in Ostfriesland drängt es mich förmlich danach, eine Hommage an unsere Gartenfreunde im Norden loszuwerden, meiner bewährten Mitfahrerin Christa Schroth aus Ingolstadt zu danken und ihr und unseren gemeinsamen Freund*innen im Norden, diesen Beitrag zu widmen. Und, das wird vielleicht so manchen von Euch verwundern, ich möchte eine Lanze für Facebook brechen. Mit Freunden unterwegs in Ostfriesland und NL Teil 1

Tuinfleur – Rika van Deldens Besuchsgarten

Ankommen Mein heutiges Ziel ist “Tuinfleur”, in Oostwold, das etwa 5 km von Winschoten entfernt, am Oldambtmeer liegt. 800 Hektar groß ist der künstlich angelegte See und gehört zur “Blauwestad”, einem relativ neuen, aufwendigen Wohnprojekt, ausgeführt zur Stärkung der Infrastruktur des Nordostens der Niederlande. Direkt am Ufer des Oldambtmeeres gärtnern Rika und Pieter van Delden Tuinfleur – Rika van Deldens Besuchsgarten

Cookie-Einstellungen