Gartenmärchen

1 Wie Wurzerl die Blumenelfe trifft

Wurzerl ist Bankerin und wohnt in der großen Stadt vor den Bergen. Jeden Tag fährt sie in ihre Bank, jongliert mit Zahlen und Konten und kommt am Abend müde nach Hause. Am Wochenende setzt sie sich in ihr kleines rotes Auto und schaut sich die Berge und Seen außerhalb der Stadt an. Man merkt dann

6 Die neugierige Rosen-Madame

In Wurzerls Garten gibt es auch ein Rosenrondell. Es steht geschützt neben der roten Klinkermauer und der vorwitzige kleine Bach, der den Rhododendron-Hügel geschwind zum Teich hinunter plätschert, kann es sich nicht verkneifen in einem kleinen Bogen direkt in das Rondell hinein zu laufen, um Wurzerl einen schönen Tag zu wünschen. Seit einigen Tagen kommt

5 Wie Tönnchen das Fliegen lernt

Es ist Sommer geworden und die Blumenwelt in Wurzerls Garten strahlt mit der Sonne um die Wette. Die Schmetterlinge, Libellen und viele andere Insekten fliegen geschäftig über den Teich. Bei seinen wenigen Ausflügen an die Wasseroberfläche beobachtet Tönnchen dieses fröhliche Treiben in immer kürzer werdenden Abständen. Häufig taucht er auf und fragt den Igel nach

3 Wie die Blumenelfe neue Flügel bekam

Die Elfe wohnt im Fliederbusch. Ihr kleines Märchenschloss ist dort gut versteckt. Jedes Jahr im Mai blüht der Flieder und duftet dabei so herrlich, dass die Blumenelfe das restliche Jahr kein Parfüm mehr braucht. Ihr perlmuttschimmerndes Himmelbett aus Teichmuschel-Schalen liebt sie sehr. Am liebsten schläft sie auf duftendem Heu und einer weichen Lage Polster-Moos. Die