Pflanzen und Tiere

Echinacea – ein Sommertraum !

Sehr verhalten beginnt der Spätwinter seine ersten Farben mit Winterlingen, Schneeglöckchen und Kissenprimeln zu zeigen. Immer wieder beschert uns der Februar kalte Eisnächte, Schneefälle, oder grauwolkige triste Tage. Da brauche ich jetzt einfach einen heißen “Hochsommer-Kick” – einen Seelenwärmer! Als ich meine Fotos durchsehe, fallen mir die Scheinsonnenhüte mit ihren leuchtenden Farben und einem puren

Helleborus – Tausendsassa

Die Lenzrosen in meinem Garten! Botanische Namen spielen wohl für keinen Gartenanfänger eine große Rolle. Man kauft was gefällt und das was bleibt, hat das Glück gehabt, einen zufällig passenden Pflanz-Platz bekommen zu haben. Nun gibt es zum Glück Stauden, die sind richtige Tausendsassas und verübeln einem nicht gleich jeden kleinen Fehler, da sie anpassungsfähig

Schatten- und trockenheitsverträgliche Pflanzen

“Stauden und Annuelle im trockenen Schatten” Kann man trockene Problemstellen an Haus-Nordseiten mit Dachüberständen, auf schattigen Mauerkronen, auf Baumscheiben und an Gehölz-Rändern erfolgreich dauerhaft bepflanzen? Immer wieder werde ich das gefragt!  Ich habe damit seit langem Erfahrung. Die Peripherie meines alten Gartens liegt nicht nur im Schatten meiner zwei hohen Birken, der Säulenkirsche und etlicher

Ritterstern-Blüten zum Fest

Hippeastrum-Pflege rund ums Jahr und Blüten zu Weihnachten! Der botanische Name der Rittersterne In einigen Gartenzeitschriften liest man jetzt im Winter wieder häufig Überschriften wie: “Amaryllisblüten zum Fest”, “Amaryllis-Zwiebeln in Wachs”, oder “die Amaryllis wird als Deko immer beliebter”! Richtig, das wird sie und zwar, weil sie pünktlich vor Weihnachten mit ihrem Blühspektakel beginnt. Es

Tiere in meinem Garten

Von “A” Ameise über “I” Insektenhotel bis “Z” Zaunkönig. “Wenn uns die Natur einen Garten schenkt, so sollten wir ihr nach unseren Möglichkeiten auch etwas zurückgeben!” Das ist mein selbstgewähltes Motto in Wurzerls Garten und ich mache immer mehr die Erfahrung, je achtsamer ich mit den Ressourcen in meinem Garten umgehe und je weniger ich

Aquilegia 1 – In Gefahr!

Erstes Aufkommen des für Akeleien tödlichen falschen Mehltau-Pilzes in Deutschland! Im Sommer 2016 gründete ich mit 10 gleichgesinnten Mitgliedern der “Gesellschaft der Staudenfreunde” die Fachgruppe “Aquilegia und Thalictrum” und übernahm deren Leitung. Bereits in dieser Zeit grassierte in Großbritannien ein Pilz, der komplette Akeleien-Bestände vernichtete und einige spezialisierte Gärtnereien in den Ruin trieb. Immer wieder

Meconopsis, das blaue Wunder

Die Gattung Meconopsis – Scheinmohn – begehrte heikle Rarität Ist der blaue Himalaya-Mohn die Blume der “Romantik”? Ob der blaue Mohn das einstige Sehnsuchtsziel der Romantiker war, weiß ich nicht. Blüten in diesem reinen Himmelblau haben uns jedenfalls schon immer fasziniert. Tatsächlich war die Aufregung groß, als der französische Missionar Jean Marie Delavay im Jahre

Rosen-Träume auf wenig Platz

Um es gleich vorwegzunehmen, Rosen haben zwei große Fehler! Der Erste, sie brauchen verhältnismäßig viel Platz, das ist bei 180 qm Garten-Größe ein scheinbares Manko. Der zweite Fehler, Rosen haben ein großes Sucht-Potenzial! Das ist bei 180 qm Garten-Größe ein scheinbares Glück! Ahnung hatte ich nicht wirklich von Rosen, aber die Liebe meiner Mama zu