Märchen

16 Wurzerls Weihnachtskrippe

Der Heilige Abend steht unmittelbar bevor und Wurzerl trifft die letzten Fest-Vorbereitungen. Sie weckt die Blumenelfe aus ihrem Schönheitsschlaf und holt mit dem Zwobel, wie jedes Jahr, die Christrose als schönsten Schmuck für ein paar Tage in den Wintergarten. Das gemeinsame Essen vor der Bescherung verläuft etwas unruhiger als sonst. Wurzerl weiß warum und lächelt 16 Wurzerls Weihnachtskrippe

15 Wurzerl und das Herz aus Stein

Es war irgendwann im Sommer, da passierte es! Der Himmel wurde plötzlich granitgrau, dann fing gleichzeitig mit dem Orkan ein Starkregen an, der wie eine Wand minutenlang im Garten stand. Alles Leben verkroch sich so gut es in dem kurzen Augenblick nur eben möglich war. Wurzerl saß geschockt am Schreibtisch der Bibliothek und sah fassungslos 15 Wurzerl und das Herz aus Stein

14 Wie das Maiglöckchen zu seinem Duft kam.

Eigentlich waren alle Tiere und Pflanzen in Wurzerls Garten glücklich, so, wie sich Wurzerl das gewünscht hatte. Aber hin und wieder gibt es auch hier kleine Kümmernisse, genauso wie bei den Menschenkindern. Jedes Jahr im Frühling blühen ganz hinten im Garten kleine weiße Blumen. Sie wachsen dort im Schutz der Bäume und Sträucher im Halbschatten 14 Wie das Maiglöckchen zu seinem Duft kam.

13 Eine Weihnachts-Zauberei für die Wildbienen!

Den gemütlichen Haselbusch lieben alle Gartenbewohner, auch die vielen Bienen und Hummeln, die in seiner Nähe extra einen Landeplatz eingerichtet haben. Im Frühling ist er ja regelmäßig mit seiner geliebten Frau beschäftigt. Frau Hasel wohnt ein paar Gärten weiter weg. Darum hat die Blumenelfe auch vor ein paar Jahren für das Liebespaar die Windbestäubung erfunden. 13 Eine Weihnachts-Zauberei für die Wildbienen!

12 Wie das Heupferdchen sein Glück findet

Eines Tages landet ein weitgereister Geselle auf dem kleinen Tisch im Rosenrondell. Wie so oft sitzt Wurzerl mit Stift und Notizblock dort und schreibt auf, was sie im Garten alles beobachtet. “Ei, was bist Du denn für ein nettes Heupferdchen” fragt Wurzerl belustigt. “Ich bin kein Pferd, ich bin Hops, der Grashüpfer” schnaubt das Heupferdchen 12 Wie das Heupferdchen sein Glück findet

11 Die Fritillaria und das Kiebitznest.

Im Norden der großen Stadt wird ein neuer Flughafen gebaut. Direkt in das Moor und in die Feuchtwiesen, die die Kartoffelbauern in dieser Ecke nicht bearbeiten können. Das ist für den Flughafen praktisch, aber für alle Tiere die dort wohnen eine Katastrophe. Besonders schlimm ist es für die Kiebitze. Alle Paare, die nun plötzlich heimatlos 11 Die Fritillaria und das Kiebitznest.

10 Der verliebte Haselbusch

Herr Haselnuss ist ein unauffälliger Strauch, den Alle in Wurzerls Garten sehr mögen. Es gibt für ihn nichts schöneres, als den kleinen Frühlings-Blühern zuzusehen, wie sie den Boden nach und nach mit ihren bunten Farbtupfern überziehen. Dann schmunzelt der Strauch jedes Mal hocherfreut und meint zu den kleinen Blümchen gewandt: „Hallo, schön dass Ihr auch 10 Der verliebte Haselbusch

9 Die Weihnachtsüberraschung der Elfe

Im Winter beginnt eine arg lange Wartezeit für alle Gärtner. Die Erde duckt sich im Frosthimmel unter einer dünnen oder dicken Schneeschicht und die Blumen-Beete, Wiesen, Steingärten, Hecken und Teiche schlafen. Auch Wurzerls Garten hat sich beizeiten zur Ruhe begeben. Wenn der Bachlauf abgestellt wird, dann ist das für die Garten-Bewohner das Zeichen, dass jetzt 9 Die Weihnachtsüberraschung der Elfe

8 Warum Granatäpfel rot werden

Es ist spät im Vorwinter, die Fröste sind oft schon schneidend kalt und die Dezembernebel liegen schwer über den abgeernteten Feldern. Manchmal schleichen sie sich sogar in Wurzerls Garten, dann drängen sich die Bewohner im Wintergarten noch enger zusammen, um sich gegenseitig zu wärmen und Mut zuzusprechen. Auch die Blumenelfe und der Zwobel verbringen die 8 Warum Granatäpfel rot werden

1 Wie Wurzerl die Blumenelfe trifft

Wurzerl ist Bankerin und wohnt in der großen Stadt vor den Bergen. Jeden Tag fährt sie in ihre Bank, jongliert mit Zahlen und Konten und kommt am Abend müde nach Hause. Am Wochenende setzt sie sich in ihr kleines rotes Auto und schaut sich die Berge und Seen außerhalb der Stadt an. Man merkt dann 1 Wie Wurzerl die Blumenelfe trifft

Cookie-Einstellungen